Neue Chancen für innovative Geschäftsmodelle

02. Mai 2016, IHK Karlsruhe

 

Die vierte Auflage des erfolgreichen Konferenzformats „Connect Ideas2Business – Ihr Marktplatz für nachhaltige Energielösungen“ lockte auch in diesem Jahr zahlreiche Akteure aus dem Energiesektor nach Karlsruhe. 164 Teilnehmer, darunter 96 Vertreter von Unternehmen, 14 von Forschungseinrichtungen, 7 Netzwerkvertreter sowie 18 Investoren und Wirtschaftsförderer, nutzten die Gelegenheit, um sich im Rahmen von 33 Kurzpräsentationen und 38 Ausstellungsständen über innovative Energielösungen zu informieren.

 

Das Thema IT-Sicherheit, so zeigte sich in der Interviewrunde am Vormittag, bietet neue Chancen für innovative Geschäftsmodelle. Weiterhin konnte aufgezeigt werden, dass die Dynamik des Energiemarkts und die Energiewende für das Handwerk nicht nur eine Herausforderung darstellen, sondern auch neue Perspektiven eröffnen. Große Energieversorger wie die MVV Energie AG sind vermehrt an Partnerschaften mit kleinen und mittelständischen Unternehmen interessiert, um gemeinsam der Energiewende zu begegnen.

 

Die Energiekonferenz kam auch in diesem Jahr bei den Teilnehmern sehr positiv an. So wurde unter anderem gelobt, dass diese Veranstaltung mit überregionaler Reichweite einen sehr guten Überblick über alle wesentlichen Aspekte der Energie-wertschöpfungskette sowie aktuelle Innovationen bietet.

 

Die Connect Ideas2Business 2016 wurde vom Steinbeis-Europa-Zentrum in Kooperation mit KIC InnoEnergy Germany und fokus.energie veranstaltet und vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg unterstützt.

Teilnehmer der vergangenen "Connect Ideas2Business" Konferenzen

Eine Auswahl der teilnehmenden Organisationen der "Connect Ideas2Business" der vergangenen Jahre:

  • Bilfinger Venture Capital GmbH
  • CERN
  • Delta Energy Systems Germany GmbH
  • E.ON
  • EIFER - European Institute for Energy Research
  • DEGERenergie GmbH
  • fokus.energie
  • Freudenberg New Technologies SE & Co. KG
  • Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme
  • Fraunhofer - Institut für Arbeitswirtschaft
    und Organisation
  • KISTERS AG
  • SAP AG
  • Stadt Mannheim
  • Smart Battery Solutions GmbH
  • TENAG GmbH
  • Wirtschaftsförderung Karlsruhe
  • und viele mehr...

Die Konferenz bietet die Gelegenheit Experten aus Forschung und Wirtschaft zu treffen sowie Investoren, Energieversorger und Ansprechpartner für den Technologietransfer und die Netzwerkbildung.

 

Verteilung der Konferenzteilnehmer 2016:

164 Teilnehmer gesamt

  • 96 Unternehmen
  • 14 Hochschul- und Forschungseinrichtungen
  • 18 Investoren und Ansprechpartner der Wirtschaftsförderung
  • und weitere Organisationen, Verbände etc. im Energiebereich

 

Verteilung der Konferenzteilnehmer 2015:

131 Teilnehmer gesamt

  • 36 innovative KMU
  • 24 Hochschul- und Forschungseinrichtungen
  • 17 Investoren und Ansprechpartner der Wirtschaftsförderung
  • 8 Großunternehmen
  • und weitere Organisationen, Verbände etc. im Energiebereich

 

Verteilung der Konferenzteilnehmer 2014:

140 Teilnehmer gesamt

  • 40 innovative KMU
  • 31 Hochschul- und Forschungseinrichtungen
  • 20 Investoren und Ansprechpartner der Wirtschaftsförderung
  • 9 Großunternehmen
  • und weitere Organisationen, Verbände etc. im Energiebereich

 

Verteilung der Konferenzteilnehmer 2013:

134 Teilnehmer gesamt

  • 60 innovative KMU
  • 45 Hochschul- und Forschungseinrichtungen
  • 15 Großunternehmen
  • und weitere Organisationen, Verbände etc. im Energiebereich